Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Unverständnis über den Plan der Einrichtung einer hessichen Staatssektkelterei, 26. April 1951

Obwohl die deutschen und damit auch die hessischen Sektkeltereien noch immer unter 75-prozentiger Kriegssteuer zu leiden haben, die auch weiterhin auf ihre Erzeugnisse erhoben werden und damit den Aufbau neuer Keltereien im Wege stehen, hat das hessische Kabinett beschlossen, der staatlichen Weinbaudomäne eine Staatssektkelterei anzugliedern. Grundlage hierfür ist nach Auskunft der staatlichen Stellen der geringe Absatz der Domänen an die privaten Sekthersteller. Daher müsse der Staat eine eigene Kelterei unterhalten. Von Kritikern wird dieses Handeln des Staates abgelehnt, da das Land Hessen in diesem Jahr eine äußerst angespannte Haushaltslage vorzuweisen hat. Von Seiten der privaten Sekthersteller wird kritisiert, dass das Land im Bundesrat nicht für eine Senkung der Sektsteuern im Bundesrat votiert hat. Auch die hessischen Gewerkschaften lehnen den Einsatz von Steuergeldern für die Staatssektkelterei ab.
(MB)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Unverständnis über den Plan der Einrichtung einer hessichen Staatssektkelterei, 26. April 1951“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/3801> (Stand: 26.4.2018)
Ereignisse im März 1951 | April 1951 | Mai 1951
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde