Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hartwig Lorenz-Meyer
(1943–2009)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

114599234X

Lorenz-Meyer, Hartwig [ID = 19881]

* 19.1.1943 Wohltorf, † 22.2.2009
Prof. Dr. med. – Arzt, Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1949-Februar 1963 Besuch der Hansa-Schule Hamburg-Bergedorf sowie des Landschulheims am Solling in Holzminden, dort Abitur
  • 5.1963-2.1969 Studium der Humanmedizin an den Universitäten Marburg und München
  • 2.1969 Medizinisches Staatsexamen
  • 1969-1970 Medizinalassistent im Klinikum der Universität Marburg
  • 1970 Promotion zum Dr. med.
  • 1970-1971 DFG-Stipendiat
  • 1971-1980 Assistent an der Medizinischen Klinik Marburg
  • 20.7.1977 Habilitation für das Fach Innere Medizin an der Universität Marburg
  • 9.1980 Facharzt für Innere Medizin
  • ab 11.1980 Oberarzt an der Medizinischen Universitätsklinik Marburg
  • 1983-1985 Honorarprofessor an der Universität Marburg
  • Chefarzt der Medizinischen Klinik I des Städtischen Lehrkrankenhauses Friedrichshafen
  • ab 1998 Ärztlicher Direktor am Städtischen Krankenhaus Friedrichshafen

Studium:

  • 5.1963-2.1969 Studium der Humanmedizin an den Universitäten Marburg und München

Akademische Qualifikation:

  • 1970 Promotion zum Dr. med.
  • 20.7.1977 Habilitation für das Fach Innere Medizin an der Universität Marburg

Akademische Vita:

  • Marburg, Universität / Fachbereich 20 Humanmedizin / Innere Medizin / Privatdozent / 1977-1983
  • Marburg, Universität / Fachbereich 20 Humanmedizin / Innere Medizin / Honorarprofessor / 1983-1985

Lebensorte:

  • Hamburg; Holzminden; Marburg; München; Friedrichshafen
Familie

Vater:

Lorenz-Meyer, N.N., Im- und Exportkaufmann

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Lorenz-Meyer, Hartwig“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/114599234X> (Stand: 28.11.2023)