Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1404 Juni 26

Verkauf der Burg Schotten an Landgraf Hermann

Regest-Nr. 2147

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 2, Nr. 22, Bl. 24.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, Nr. 200, S. 136.
Regest
Ritter Rörich von Eisenbach bekundet, daß ihm sein Schwager Hermann von Rodenstein die Hälfte der sogen. Rodensteinischen Leute in den Gerichten Felda, Bobenhausen und Ohmen, die nach Schotten gehören, gegen 136 fl. verpfändet hatte. Hermann hat nunmehr das Schloß Schotten an Landgraf Hermann verkauft, und dieser hat die gen. Leute für die gen. Pfandsumme von ihm (Rörich) eingelöst.
Es siegeln der Aussteller und sein Vetter Henne von Eisenbach.
D. 1404 feria sexta proxima post festum beati Johannis baptiste.
Nachweise

Weitere Personen

Eisenbach, Rörich II. von · Rodenstein, Hermann von · Hessen, Landgrafen, Hermann II. · Eisenbach, Johann III. von

Weitere Orte

Felda, Gerichte · Bobenhausen, Gerichte · Ohmen, Gerichte · Schotten, Burg · Schotten

Sachbegriffe

Ritter · Schwäger · Unfreie · Rodensteinische Leute · Gerichte · Verpfändungen · Burgen · Verkäufe

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 2147 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/2147> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde