Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Neue Suche
 
Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5022 Schwarzenborn
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 53. Schwarzenborn

Heuchelheim

Wüstung · 444 m über NN
Gemarkung Schwarzenborn, Gemeinde Schwarzenborn, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

10 km nordöstlich von Neukirchen.

Lage und Verkehrslage:

Wüste Siedlung an der Efze am Fuße des Heulberges; Flurname Heuchelheim.

Vergleiche aber die in der Nähe vermutete Wüstung Hichelheim (vielleicht identisch).

Ersterwähnung:

812

Letzterwähnung:

1602

Siedlungsentwicklung:

1366 offenbar noch bestehend, 1419 dagegen wüst.

In der Gemarkung von Schwarzenborn aufgegangen.

Historische Namensformen:

  • Huchelheim (812) [XII, Fuldaer Geschichtsblätter 11, 1912, S. 122, sofern mit Heuchelheim identisch]
  • Huchilheim, de (1291) [List, Spieskappel, S. 170]
  • Huychilheym (1366)
  • Huchelnheyn (1419)
  • Huchelheym, in (1462) [HStAM Urk. 86 Nr. 819)
  • Heuchelheim (1467)

Burgen und Befestigungen:

  • 1366 offenbar noch bestehend, 1419 dagegen wüst.
  • In der Gemarkung von Schwarzenborn aufgegangen.

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3533300, 5641200
UTM: 32 U 533213 5639383
WGS84: 50.90514664° N, 9.472356598° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

63402302003

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1366: Gericht (Amt) Oberaula (ziegenhainischer Anteil).

Altkreis:

Ziegenhain

Gericht:

  • 1366: Gericht (Amt) Oberaula (ziegenhainischer Anteil).
Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1462 verkaufte Kuntz Bodener eine Hufe Land an Henne Hoyst.
  • 1470 entschieden die Schöffen des Gerichts Oberaula einen Streit zwischen Kurt Boyst und Kune Koch um eine Wiese (HStAM Urk. 86 Nr. 823).
  • 1534 verkaufte der Schwarzenborner Bürger Henne Feige eine halbe Hufe Land an den Schwarzenborner Bürger Georg Kloes und an Henne Eisenbach (HStAM Urk. 86 Nr. 837).
  • 1562 verkaufte Henne Eisenbach all seine Rechte an Äckern und Wiesen an den Schwarzenborner Bürger Jost Weppeler (HStAM Urk. 86 Nr. 846).
  • 1602 verkaufte David Schröder aus Schwarzenborn seine Wiese an den Pfarrer Henne Löck zu Salzberg (HStAM Urk. 86 Nr. 850)
Kirche und Religion

Ortskirchen:

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Heuchelheim, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4617> (Stand: 5.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde