Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Neue Suche
 
Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5017 Biedenkopf

Lauterbach

Wüstung
Gemarkung Dexbach, Gemeinde Biedenkopf, Landkreis Marburg-Biedenkopf 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

Ca. 5 km nördlich Biedenkopf. Topographische Karte 5017 Biedenkopf

Lage und Verkehrslage:

Lage nordwestlich von Dexbach dicht an der heutigen B 253 auf der Gemeindegrenze zu Biedenkopf vermutet

Siedlungsentwicklung:

Annahme einer Ortswüstung (Hof) unsicher, da ausdrücklich nur als Flurort überliefert

Bezeichnung der Siedlung:

  • Luternbach (Flurname) 1365 (Reimer S. 296)
  • Im Laudternbach (Flurname) 1577
Statistik

Ortskennziffer:

53400403002

Verfassung

Altkreis:

Biedenkopf

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • 1365 verkauft Kraft Döring seinen Teil des Lauterbach an Johann von Breidenbach.
  • 1445 belehnt Grafen Philipp von Katzenelnbogen die von Breidenbach mit der Lauterbach.
  • 1577 hebt Alexander Döring zu Elmshausen Gefalle aus einer Wiese zu Dexbach, gelegen im Lombach.
Nachweise

Literatur:

  • Landau, Wüstungte Ortschaften, S. 214
  • Reimer S. 296. E. Schneegans,
  • Hof Lauterbach. In: Hinterländer Geschichtsblätter 23 (1934) Nr. 6
Zitierweise
„Lauterbach, Landkreis Marburg-Biedenkopf“, in: Historisches Ortslexikon <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/9511> (Stand: 11.1.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde