Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Topografie des Nationalsozialismus in Hessen

Kassel, SS-Baracken, Höherer SS- und Polizeiführer

Kassel, Gemeinde Kassel, Stadt Kassel | Historisches Ortslexikon
In der NS-Zeit: Baracken am Panoramaweg
Klassifikation | Nutzungsgeschichte | Indizes | Nachweise | Abbildungen | Zitierweise
Klassifikation

Kategorie:

Parteiorganisationen

Subkategorie:

SS 

Nutzungsgeschichte

Objektbeschreibung:

Für die SS wurden hier zwei Baracken errichtet. Diese verfügten über ein steinernes Erdgeschoss und waren unterkellert. Zudem verfügten sie über eine Sauna. In der Nähe der Baracken wurde eine Luftschutzstollen für die SS angefertigt. Die Baracken waren eingeschossig.

Beschreibung:

Im Zweiten Weltkrieg durch Zwangsabeiter des Lagers Druseltal für Gestapo gebaut. Die Baracken waren Sitz des Josias Erbprinz zu Waldeck, der der Höhere SS und Polizeiführer im Wehrkreis IX war.

Nutzungsanfang (früheste Erwähnung):

1943

Nutzungsende (späteste Erwähnung):

Frühjahr 1945

Nutzung nach NS-Zeit:

Die Baracken stehen heute noch am Panoramaweg in der Nähe des Herkules und werden durch die Bahn genutzt. Der Luftschutzstollen ist heute zugeschüttet.

Indizes

Orte:

Kassel

Sachbegriffe:

SS · Parteiorganisationen · Verfolgung

Nachweise

Kooperationspartner:

Prof. Dr. Dietfrid Krause-Vilmar - Informationsstelle zur Geschichte des Nationalsozialismus in Nordhessen

Stadtarchiv Kassel

Literatur:

Weblinks:

Informationsstelle zur Geschichte des Nationalsozialismus in Nordhessen

Zitierweise
„Kassel, SS-Baracken, Höherer SS- und Polizeiführer“, in: Topographie des Nationalsozialismus in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/nstopo/id/994> (Stand: 14.2.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde