Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Unfall mit Oostende-Wien-Express im Frankfurter Hauptbahnhof, 6. Dezember 1901

Gegen 5 Uhr früh überfährt die Lokomotive des Oostende-Wien-Express bei ihrer Einfahrt in den Centralbahnhof in Frankfurt am Main den das Bahnhofsgleis 2 begrenzenden Prellbock. Dabei zerreißt die Kupplung zwischen Lok und Zug. Während die Waggons im Gleis stehen bleiben, schießt die Lokomotive samt Schlepptender über den Querbahnsteig hinaus und kommt im Wartesaal der ersten und zweiten Klasse zum Stehen. Der Lokomotivführer gibt an, dass bei der Einfahrt in den Bahnhof aufgrund einer Störung die Druckluftbremse versagt habe. Allerdings weist die nachfolgende Untersuchung des Unfallhergangs besonders auf die hohe Geschwindigkeit hin, mit der der Lokführer offenbar versucht hat, die Verspätung auf der Fahrt von Mainz nach Frankfurt aufzuholen. Personen kommen bei dem Unglück nicht zu Schaden, da der Bahnhof zu früher Stunde noch relativ menschenleer ist. Der Sachschaden beläuft sich auf eine Summe von rund 50.000 Mark. In der Wand des Wartesaals klafft ein etwa zehn mal zwölf Meter großes Loch. Der Oostende-Wien-Express, ein von der 1876 (und zuvor bereits schon einmal 1872) gegründeten Internationalen Schlafwagen-Gesellschaft (Compagnie Internationale des Wagons-Lits, kurz: CIWL) betriebener Luxuszug, verkehrt seit dem 1. Juni 1894 zwischen dem belgischen Seebad Oostende (Westflandern) und Wien und soll besonders britischen Fahrgästen die Möglichkeit eines direkten Anschlusses nach Südosteuropa bieten. In Wien besteht jeweils direkter Übergang zum ebenfalls von der CIWL betriebenen Orientexpress.
(KU)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Unfall mit Oostende-Wien-Express im Frankfurter Hauptbahnhof, 6. Dezember 1901“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/273> (Stand: 6.12.2017)
Ereignisse im November 1901 | Dezember 1901 | Januar 1902
So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde