Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Detailansicht

Gedenkkreuz an den Flugzeugabsturz bei Elm 1929

Absturz eines Passagierflugzeugs der Deutschen Lufthansa bei Fulda, 24. August 1929

Beim Absturz eines mit Ziel Berlin in Frankfurt am Main gestarteten einmotorigen Verkehrsflugzeugs der Deutschen Lufthansa zwischen Elm und Hutten (heute Schlüchtern, Main-Kinzig-Kreis) sterben vier der fünf Insassen.
Das Unglück ist der erste Flugzeugabsturz in dieser Region. Die drei an Bord befindlichen Männer - der Pilot Alfred Bauer, der Maler und Graveur Josef Groß aus Louisville (USA) und der Frankfurter Polizeioberwachtmeister Georg Rücker - werden aus dem Fluzeug herausgeschleudert und sind sofort tot. Die Lufthansa-Sekreätrin Thekla Neubauer erliegt einige Zeit später im Schlüchterner Krankenhaus ihren Verletzungen. Einzig die Frau des Frankfurter Polizeiwachtmeisters überlebt den Absturz. Flugzeugführer Bauer hatte im Sichtflug bei nebligem Wetter die Orientierung verloren, der Hochdecker vom Typ Fokker-Grulich F.II mit der Kennung »D-757« geht auf einem Landrücken zwischen den genannten Orten nieder. Das Flugzeug ist eine von 20 ursprünglich für die Deutsche Aero Lloyd gebauten Maschinen, die 1926 von der Deutschen Lufthansa übernommen und auf Inlandsflügen eingesetzt werden. Maschinen des Musters Fokker-Grulich F.II stehen bei der Lufthansa noch bis 1934 in Dienst.
Später erinnert ein an der Absturzstelle errichtetes fast 2 Meter hohes Steinkreuz mit der Aufschrift »Flugzeugsturz 1929« an den tragischen Unfall. Lange Zeit finden sich dort auch letzte Überreste der Unglücksmaschine.
(KU)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Absturz eines Passagierflugzeugs der Deutschen Lufthansa bei Fulda, 24. August 1929“, in: Zeitgeschichte in Hessen <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/663> (Stand: 13.2.2018)
Ereignisse im Juli 1929 | August 1929 | September 1929
Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde