Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1453 November 14

Hans Winnecke tritt in hessische Dienste und schwört Urfehde

Regest-Nr. 2468

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Abschriften: Staatsarchiv Marburg, Kopiar 3, Nr. 147, Bl. 47-47 v.
Regesten: Demandt, Regesten Kopiare 1, S. 170 Nr. 339.
Regest
Hans Winnecke bekundet, daß er von Landgraf Ludwig [I.] in dessen Fehde mit den Ganerben von Reifenberg zum Diener angenommen worden ist und zur Vervollständigung seiner Rüstung (zcu fulleiste myner pherde und harnasche) von ihm 21 fl. erhalten hat. Er schwört dem Landgrafen und den Seinen Urfehde und erhält von diesem für die Zeit nach beendeter Fehde die Anwartschaft auf eines der landgräflich Marburger Holzförsterämter.
Es siegelt Gerwig von Bischofferode.
Uff mitwochen noch Martini 1453.
Nachweise

Weitere Personen

Winnecke, Hans · Hessen, Landgrafen, Ludwig I. · Reifenberg, die von · Bischofferode, Gerwig [II.] von

Weitere Orte

Reifenberg, Ganerben · Marburg, Holzförster

Sachbegriffe

Urfehden · Dienste, Aufnahme von · Dienste · Amtmänner · Holzförster · Rüstungen · Fehden · Ganerben · Kosten, für Rüstungen · Pferde · Harnische

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Regesten 2.1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 2468 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/2468> (Stand: 09.02.2023)