Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1402 Dezember 22

Verschreibung gegenüber Kurt von Treisbach und seiner Frau Metze

Regest-Nr. 2007

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Quittungen. Pergament, mit dem Siegel, das im Schild einen frontal gestellten Hirschkopf zeigt.
Regesten: Demandt, Schriftgut 1, Nr. 556, S. 355.
Regest
Kurt von Treisbach und seine Frau Metze bekunden, daß ihnen Landgraf Hermann 250 fl. und 225 Pfd. Heller Grünberger Währung schuldet und sich unter Stellung von Bürgen und Geiseln verpflichtet hat, sie innerhalb von 4 Jahren zu bezahlen. Demgemäß hat ihnen der Landgraf für dieses Jahr 62 fl. und 56 Pfd. Heller bezahlt, so daß er Ihnen von der gen. Verschreibung jetzt nur noch einen Jahresbetrag von 62 fl. und 56 Pfd. Heller schuldig ist, die zum kommenden 11. November fällig sind.
Siegel des Ausstellers.
1402 feria sexta proxima post festum beati Thome apostoli.
Nachweise

Weitere Personen

Treisbach, Konrad von · Treisbach, Metze von · Hessen, Landgrafen, Hermann II.

Weitere Orte

Grünberg, Währung

Sachbegriffe

Siegel · Siegelbilder · Währungen, Grünberger · Verschreibungen · Bürgen · Geiseln · Zahltermine

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Demandt, Schriftgut

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 2007 <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/2007> (Stand: 04.02.2023)