Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Christian Fürst von Nassau-Dillenburg
(1688–1739)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Nassau-Dillenburg, Christian Fürst von [ID = 2277]

* 12.8.1688 Dillenburg, † 28.8.1739 Strassebersbach, Begräbnisort: Dillenburg
Dichter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Zitierweise | Leben
Wirken

Werdegang:

  • Fürst
Familie

Vater:

Nassau-Dillenburg, Heinrich Fürst von

Mutter:

Liegnitz, Elisabeth von

Partner:

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Even, Dynastie Luxemburg-Nassau S. 129.

Zitierweise
„Nassau-Dillenburg, Christian Fürst von“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/138638071> (Stand: 18.7.2013)
Leben

Fürst Christian von Nassau-Dillenburg studiert in Leiden. 1707-1713 stand er in holländischen Militärdiensten. Danach residierte er meist in Hadamar und übernahm 1724 nach dem Tod seines Bruders die Regierung des Fürstentums Nassau-Dillenburg. Er erließ noch im gleichen Jahr eine Schulordnung. Es sind mehrere Gedichte von ihm erhalten. Mit seinem Tod erlosch die Linie Nassau-Dillenburg.

Otto Renkhoff

 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde