Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Friedrich Ludwig von Skell
(1750–1823)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

118760262

Skell, Friedrich Ludwig von [ID = 1996]

* 13.9.1750 Weilburg, † 24.2.1823 München, evangelisch
Gartenarchitekt
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Zitierweise | Leben
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Skell, Clarus Friedrich* Ludwig* von
Nachweise

Literatur:

  • Juliane von Åkerman, Friedrich Ludwig von Sckell. In: Jürgen Wurst und Alexander Langheiter (Hrsg.), Monachia. München: Städtische Galerie im Lenbachhaus, 2005. S. 161-162.
  • Margret Wanetschek, Grünanlagen in der Stadtplanung von München. 1790–1860. Neu herausgegeben von Klaus Bäumler und Franz Schiermeier, München 2005;
  • Rainer Herzog: Friedrich Ludwig von Sckell und Nymphenburg. Bayerische Schlösserverwaltung, München 2003;
  • Iris Lauterbach (Hrsg.), Friedrich Ludwig von Sckell (1750–1823). Gartenkünstler und Stadtplaner, Worms: Wernersche Verlagsanstalt, 2002;
  • Hessische Familienkunde Bd. 25, 2000-2001, Sp. 157;
  • Volker Hannwacker, Friedrich Ludwig von Sckell. Der Begründer des Landschaftsgartens in Deutschland, Stuttgart 1992;
  • Oswald Hederer: Münchner Baukunst um 1800 und Aussagen zur Gartengestaltung, München 1952;
  • Franz Hallbaum, Der Landschaftsgarten. Sein Entstehen und seine Einführung in Deutschland durch Friedrich Ludwig von Sckell 1750–1823, München 1927.
Zitierweise
„Skell, Friedrich Ludwig von“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/118760262> (Stand: 13.12.2010)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde