Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karoline Friederike Louise Maximiliane Freiin von Günderrode
(1780–1806)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Günderrode, Karoline Friederike Louise Maximiliane Freiin von [ID = 3169]

* 11.2.1780 Karlsruhe, † 26.7.1806 Winkel am Rhein, evangelisch
Stiftsdame, Dichterin
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Freitod aus unglücklicher Liebe zu dem Heidelberger Professor Friedrich Creuzer

Werke:

  • Gedichte und Phantasien, 1804
  • Poetische Fragmente, 1805
Familie

Vater:

Günderrode gen. v. Kellner, Hector Wilhelm Freiherr von, 1755-1786

Mutter:

Günderrode, Sophie Louise Viktoria Augusta Henriette Friederike von, 1759-1819

Nachweise

Literatur:

  • ADB X, 1883, 126;
  • NDB, VII, 1966, 261f (Martin Glaubrecht);
  • Otto Renkhoff, Nassau. Biographie, 2. Aufl. 1992, Nr. 1439;
  • Frankfurter Biographie 1, 285 (mit Abb., Christina Klausmann);
  • Ludwig Geiger, Karoline von Günderrode und ihre Freunde, 1895;
  • Ludwig von Pigenot, Karoline von Günderrode, Dichtungen, 1922;
  • R. Wilhelm, Die Günderrode. Dichtung und Schicksal, 1938;
  • E. Wallace, Die Günderrode und Bettina, in: Castrum Peregrini 13, 1953, 15-31;
  • Christa Wolf (Hrsg.), Karoline von Günderrode, 1979;
  • Markus Hille, Karoline von Günderode, (rororo monographien 50441), Reinbeck, 1999;
  • Eva Ludwig, „Ich bin so uneins in mir“ – Karoline von Günderrode und Georg Friedrich Creuzer, in: Hadwiga Fertsch-Röver & Birgit Spielmann (Hrsg.): Hessen: wo die Liebe hinfällt. Paare und Passionen in Hessen, Marburg a.d.L., 2001, 73-76.

Bildquelle:

Die großen Frankfurter, S. 103.

Zitierweise
„Günderrode, Karoline Friederike Louise Maximiliane Freiin von“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/118543202> (Stand: 27.4.2010)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde