Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Friedrich Graf zu Solms-Laubach
(1769–1822)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117462241

Solms-Laubach, Friedrich Graf zu [ID = 2815]

* 29.8.1769 Laubach, † 24.2.1822 Köln
Politiker, Abgeordneter, Gesandter, Reichshofrat, Generalmajor, Oberpräsident, Kurator
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Reichshofrat, K.u.K. Kämmerer
  • Gesandter
  • bis 1798 Reichshofrat
  • 1816-1822 Kgl. Preuß. Oberpräsident in Jülich, Cleve und Berg
  • 1820-1821 als Standesherr Mitglied der Ersten Kammer des Landtags des Großherzogtums Hessen, aber keine Teilnahme und kein Vertreter; zum Ersten Präsidenten ernannt, trat aber nie das Amt an

Funktion:

  • Hessen, Großherzogtum, 01. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1820-1821
  • Hessen, Großherzogtum, Landtag, 1. Kammer, 1. Präsident, 1820-1821
Familie

Vater:

Solms-Laubach, Georg August Wilhelm Graf zu, 1743-1772

Mutter:

Isenburg-Birstein, Elisabeth Charlotte Gräfin von, 1753-1829

Partner:

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

VollwertBIT (via Wikimedia-Commons: Datei:Skulptur Solms Laubach Koeln2007); CC-BY-SA

Zitierweise
„Solms-Laubach, Friedrich Graf zu“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/117462241> (Stand: 29.6.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde