Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm Merck
(1893–1952)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116891440

Merck, Wilhelm [ID = 1658]

* 9.5.1893 Darmstadt, † 14.8.1952 Darmstadt
Chemiker, Unternehmer, Automobilsportler, Segelflieger
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Familie

Vater:

Merck, Carl Emanuel, 1862-1909, Dr. phil., Teilhaber der Chemischen Fabrik E. Merck, Stadtrat, Sohn des Christoph Wilhelm Ludwig M. und der Caroline Moller

Mutter:

Blanckarts, Clara Josephine, 1862-1929, Tochter des Carl Ludwig Blanckarts, Versicherungsdirektor in Antwerpen und Basel, und der Angela Wilhelmine Elisabeth Schütz

Partner:

  • Rogalla von Bieberstein, Ernestina, 1898-1927, Heirat Darmstadt 7.10.1918, Tochter des Hans Rogalla von Bieberstein, Oberstleutnant a.D.
  • Merck, Elisabeth, * 1886, † 28.7.1964, durch Unfall, Heirat Darmstadt 1948, Chemikerin, Gesellschafterin und Aufsichtsratsmitglied der E. Merck, im Ersten Weltkrieg Leiterin der Röntgenabteilung des Hochschul-Lazaretts, 1920 Mitarbeiterin, 1922-1933 Vorstand des Alice-Frauenvereins, verheiratet I. mit Werner Pfarr, Dipl.-Ing., Direktor der Technischen Abteilungen der Firma E. Merck, Tochter des Emanuel August Merck und der Elisabeth Rieger

Verwandte:

  • Merck, Emanuel Wilhelm <Sohn>, * 1920, Vorstandsmitglied der E. Merck AG, Stadtrat in Darmstadt
  • Merck, Peter <Sohn>, * 1927, Vorstandsmitglied der E. Merck AG
Nachweise

Literatur:

  • Stadtlexikon Darmstadt, 2006, S. 628 f. (Claus K. Netuschil);
  • Mercksche Familien-Zeitschrift Bd. 22, 1966, S. 5.
Zitierweise
„Merck, Wilhelm“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/116891440> (Stand: 9.5.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde