Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Gräfin von Schaumburg, Gertrude Fürstin von Hanau und zu Horzowitz
(1803–1882)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116597623

Hanau und zu Horzowitz, Gräfin von Schaumburg, Gertrude Fürstin von [ID = 4517]

* 18.5.1803 Bonn, † 9.7.1882 Prag, katholisch; evangelisch
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Falkenstein, Gertrude

Weitere Namen:

  • Lehmann, Gertrude
  • Schaumburg, Gertrude Gräfin von
  • Hanau, Gertrude von
  • Falkenstein, Gertrude
Wirken

Werdegang:

  • seit 1831 evangelisch
  • Gräfin von Schaumburg: Kassel, 10.10.1831
  • Kurhessische Fürstin von Hanau, Gräfin von Schaumburg: 2.6.1853
  • Österreich. Annerkennung als „Fürstin von Hanau und zu Horzowitz, Gräfin von Schaumburg“: Wien 6.3.1855
Familie

Vater:

Falkenstein, Gottfried, 1766-1813, Weinhändler in Bonn, Hausbesitzer in Bonn, Sohn des Nikolaus Falkenstein, Haus- und Weingutsbesitzer in Bonn, und der Anna Margarethe Hegs

Mutter:

Schultz, Marie Magdalena, 1778-1848, sie verheiratet II. Bonn 30.9.1815 Franz Otto Frings, Gutsbesitzer in Buchelsdorf, Tochter des Johann Ludwig Albert Schultz, Fassbinder in Warendorf, Westfalen, und der Anna Sophie Krupp, aus Peppenhoven

Partner:

  • Lehmann, Karl Michael, * Bischofswerder 16.6.1787, † Wandsbeck 1882 durch Suizid, Heirat Oedkoven 29.11.1822, geschieden 1828, Premier-Lieutenant im 7. Ulanen-Regiment in Bonn
  • Hessen-Kassel, Friedrich Wilhelm Kurfürst von, 1802-1875, Heirat Rellinghausen, Krs. Essen, 26.6.1831

Verwandte:

Nachweise

Bildquelle:

Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Hanau und zu Horzowitz, Gräfin von Schaumburg, Gertrude Fürstin von“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/116597623> (Stand: 17.8.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde