Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Goldschmidt, Samuel (II) (1865) – Harmuthsachsen

Grab Nr. 36, Harmuthsachsen, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Harmuthsachsen | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

57 x 95 x 10 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Zustand:

zerbrochen · verwittert

Bemerkungen:

Der Stein war zerbrochen und wurde wieder zusammengefügt; im unteren Teil fehlt ein Stück.

Die beigegebenen zwei Farbaufnahmen der Vorderseite entstanden während der Restaurierung des Friedhofs Harmuthsachsen (vor 2004) und wurden freundlicherweise von Herrn Rolf Hocke, Waldkappel, zur Verfügung gestellt..

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier

liegt geborgen ein Mann, der untadelig wandelte.

Seine Handlungen waren vollkommen,

fest hielt er an seine Ehrlichkeit bis zu seinem Tode,

und aß von seiner Hände Arbeit.

Sein Name ist wohlbekannt unter den Freunden.

Samuel, Sohn des Moses G"SCH (= Goldschmidt).

Er starb [......] Tewet,

und er wurde begraben am Freitag, den 2. [....]

des Jahres [5] 62[.] n.d.k.Z.

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Goldschmidt, Samuel (II)

    Geburtstag

    17. Oktober 1795

    Sterbetag

    21. April 1865

    Geschlecht

    männlich

    Wohnort

    Harmuthsachsen

    Beruf

    Viehhändler · Händler

Anmerkungen:

Samuel Goldschmidt (G"SCH), Viehhändler, gestorben am 21.04.1865 im Alter von 69 Jahren, 6 Monaten und 4 Tagen.

Angaben ergänzt nach dem Sterberegister Harmuthsachsen 1825-1876 (HHStAW, Abt. 365, Nr. 430).

Hebräischer Name: Samuel, Sohn des Moses [= Moses Goldschmidt, Grabnummer 54].

Indizes

Personen:

Samuel, Sohn des Moses (= Samuel Goldschmidt (II), Harmuthsachsen) · Goldschmidt, Moses

Orte:

Harmuthsachsen

Sachbegriffe:

Viehhändler · Händler

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner 2004, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL)

Bildnachweise:

VS: 04/26-34.

Fotos:

Zitierweise
„Goldschmidt, Samuel (II) (1865) – Harmuthsachsen“, in: Jüdische Grabstätten <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/798> (Stand: 5.6.2012)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde