Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
4623 Kassel Ost
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Historische Karten
Kurfürstentum Hessen 1840-1861 – 16. Cassel

Weitere Informationen

Rothwesten

Ortsteil · 241 m über NN
Gemeinde Fuldatal, Landkreis Kassel 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Dorf

Lagebezug:

8 km nordöstlich von Kassel

Historische Namensformen:

Siedlungsplätze innerhalb der Gemarkung:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3536574, 5694735
UTM: 32 U 536486 5692897
WGS84: 51.38613908° N, 9.524329121° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

633009030

Flächennutzungsstatistik:

  • 1961 (ha): 947, davon 165 Wald

Einwohnerstatistik:

Diagramme:

Rothwesten: Einwohnerzahlen 1834-1967

Datenquelle: Historisches Gemeindeverzeichnis für Hessen: 1. Die Bevölkerung der Gemeinden 1834-1967.
Wiesbaden : Hessisches Statistisches Landesamt, 1968.

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • undatiert: Adliges Gericht von Calenberg
  • 1585: Landgrafschaft Hessen, Amt Grebenstein, Gericht Calenberg
  • 1614: Landgrafschaft Hessen-Kassel, Amt Ahna
  • 1787: Landgrafschaft Hessen-Kassel, Niederhessen, Amt Ahna
  • 1803-1806: Kurfürstentum Hessen, Niederhessen, Amt Grebenstein
  • 1807-1813: Königreich Westphalen, Departement der Fulda, Distrikt Kassel, Kanton Grebenstein
  • 1814-1821: Kurfürstentum Hessen, Niederhessen, Amt Grebenstein
  • 1821: Kurfürstentum Hessen, Provinz Niederhessen, Landkreis Kassel
  • 1848: Kurfürstentum Hessen, Bezirk Kassel
  • 1851: Kurfürstentum Hessen, Landkreis Kassel
  • 1866/67: Königreich Preußen, Provinz Hessen-Nassau, Regierungsbezirk Kassel, Landkreis Kassel
  • 1972: Landkreis Kassel, Gemeinde Fuldatal

Altkreis:

Kassel

Gericht:

  • Ursprünglich bildete Rothwesten zusammen mit Kirchditmold ein eigenes Gericht, kam aber später zum Amtsgericht Kassel dazu.

Gemeindeentwicklung:

Am 1.8.1972 im Zuge der hessischen Gebietsreform als Ortsteil der Gemeinde Fuldatal eingegliedert.

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

  • Die von Hase hatten Rothwesten als hessisches Lehen inne. Nach deren Aussterben Mitte des 15. Jahrhunderts erhielten die von Calenberg (Rev. 1576-1760)Rothwesten. Im Jahre 1772 verkauften die von Calenberg es an Hessen zurück (Hessengau 78).

Ortsadel:

Adlige 1465-1494

Kirche und Religion

Pfarrzugehörigkeit:

1569 zu Frommershausen aber von Simmershausen versehen

1585 nach Simmershausen eingepfarrt.

Bekenntniswechsel:

Einführung der Reformation in der Landgrafschaft Hessen ab 1526.

Kirchliche Mittelbehörden:

1505 zum Dekanat Kirchditmold gehörig.

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Rothwesten, Landkreis Kassel“, in: Historisches Ortslexikon <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/2277> (Stand: 19.5.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde