Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5021 Ziegenhain
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Weitere Informationen

Schwalmstadt

Stadt · 210 m über NN
Gemeinde Schwalmstadt, Schwalm-Eder-Kreis 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Stadt

Lagebezug:

3,5 km westlich von Ziegenhain (hier auf Treysa als Sitz der Gemeindeverwaltung lokalisiert)

Lage und Verkehrslage:

1970 neu gebildete Stadtgemeinde als doppelkerniges Zentrum mit den alten Städten Treysa und Ziegenhain sowie deren Umlanddörfern.

Historische Namensformen:

  • Schwalmstadt (1970) [neuer Gemeindename]

Ortsteile:

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3513403, 5642078
UTM: 32 U 513323 5640261
WGS84: 50.91384203° N, 9.189524276° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

634022000

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • 1970: Landkreis Ziegenhain
  • 1974: Schwalm-Eder-Kreis

Altkreis:

Ziegenhain

Gemeindeentwicklung:

Am 31.12.1970 erfolgte im Zuge der hessischen Gebietsreform der Zusammenschluss der Städte Treysa und Ziegenhain sowie der Gemeinden Ascherode, Florshain, Frankenhain, Niedergrenzebach, Rommershausen und Trutzhain zur neuen Stadt Schwalmstadt. Am 31.12.1971 wurden dieser als weitere Stadtteile die Gemeinden Allendorf an der Landsburg, Dittershausen und Wiera eingegliedert, am 1.4.1972 kam noch Rörshain hinzu. Am 1.8.1972 vervollständigte Michelsberg den Kreis der heutigen Stadtteile. Der Verwaltungssitz der Stadt Schwalmstadt teilt sich zwischen den Rathäusern von Treysa und Ziegenhain auf.

Zitierweise
„Schwalmstadt, Schwalm-Eder-Kreis“, in: Historisches Ortslexikon <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/4745> (Stand: 30.11.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde