Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Historisches Ortslexikon

Übersichtskarte Hessen
Messtischblatt
5418 Gießen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung

Fronbach

Wüstung · 230 m über NN
Gemarkung Garbenteich, Gemeinde Pohlheim, Landkreis Gießen 
Siedlung | Statistik | Verfassung | Besitz | Kirche und Religion | Kultur | Wirtschaft | Nachweise | Zitierweise
Siedlung

Ortstyp:

Wüstung

Lagebezug:

8,5 km südöstlich von Gießen

Lage und Verkehrslage:

Genaue Lage unbekannt. Wüste Siedlung am Quellarm des Fronebach zwischen Garbenteich und dem Pfahlgraben vermutet; Flurname Fronebacher Heide, Fronbachschneise

Ersterwähnung:

1141

Letzterwähnung:

1567

Siedlungsentwicklung:

1141 gehört Fronbach zu den fünf durch Rodung neu entstehenden Dörfern.

Wüstung vermutlich vor 1502

Historische Namensformen:

Bezeichnung der Siedlung:

  • villa 1141
  • Dorf 1338

Koordinaten:

Gauß-Krüger: 3482554, 5599307
UTM: 32 U 482486 5597507
WGS84: 50.52925189° N, 8.752902607° O OpenLayers

Statistik

Ortskennziffer:

53101402007

Verfassung

Verwaltungsbezirk:

  • undatiert: Gericht Garbenteich-Steinbach

Altkreis:

Gießen

Besitz

Grundherrschaft und Grundbesitzer:

Kirche und Religion

Ortskirchen:

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Fronbach, Landkreis Gießen“, in: Historisches Ortslexikon <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/ol/id/10288> (Stand: 13.6.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde