Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Grabdenkmäler

Übersichtskarte Hessen

Hermann VIII. Riedesel, gest. 1569, Lauterbach

Lauterbach · Gem. Lauterbach (Hessen) · Vogelsbergkreis | Historisches Ortslexikon
Standort | Merkmale | Beschreibung | Inschrift | Nachweise | Zitierweise
Standort

Standort:

Lauterbach

Heutiger Aufbewahrungsort:

Ursprünglich im Chor der Lauterbacher Marienkirche, dem Vorgängerbau der heutigen Stadtkirche. Seit 1906 am jetzigen Standort in der Stadtkirche.

Merkmale

Datierung:

12. Juni 1569

Typ:

Epitaph

Material:

Sandstein, farbig gefasst

Erhaltung:

teilweise erhalten

Beschreibung

Beschreibung:

Werk des Andreas Herber.

Figürliche Darstellung des Verstorbenen in Rüstung.

Darstellung:

figürlich

Dargestellte Personen:

Hermann VIII. Riedesel zu Eisenbach wurde am 18. März 1543 als Sohn des Hermann VI. Riedesel zu Eisenbach und der Margarethe von der Malsburg geboren und starb am 12. Juni 1569 in Limoges, begraben in der Kirche St. André in Angoulême.

Geschlecht, Alter, Familienstand:

männliche Person(en)

Stand:

Adlige

Enthaltene Wappen:

Zwei Ahnenwappen zu beiden Seiten des Kopfes: links Riedesel zu Eisenbach (Vater) und rechts von der Malsburg (Mutter).

Nachweise

Literatur:

Personen:

Herber, Andreas · Riedesel zu Eisenbach, Hermann VI. · Riedesel zu Eisenbach, Margarethe, geb. von der Malsburg · Malsburg, Margarethe von der, verheiratete Riedesel zu Eisenbach

Orte:

Angoulême · Limoges

Sachbegriffe:

Künstler · Wappen · Rüstungen · Männer · Adlige

Wappen:

Riedesel zu Eisenbach · Malsburg, von der

Bearbeitung:

Andreas Schmidt, HLGL

Zitierweise
„Hermann VIII. Riedesel, gest. 1569, Lauterbach“, in: Grabdenkmäler <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/gdm/id/1747> (Stand: 17.12.2009)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde