Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Ludwig Friedrich Christian Karl Freiherr von Ompteda
(1828–Wiesbaden 1899)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117123978

Ompteda, Ludwig Friedrich Christian Karl Freiherr von [ID = 9040]

* 18.5.1828 Hoya, † Wiesbaden 26.1.1899, evangelisch
Diplomat, Schriftsteller, Kammerherr, Schloßhauptmann
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • bis 1846 Gymnasium Johanneum
  • 1846 stud.jur. Heidelberg, Berlin
  • 1849 stud.jur. Göttingen
  • 1852 zweites juristisches Staatsexamen
  • Hilfsrichter bei der Justizkanzlei in Hannover
  • 1853 ältester Hilfsrichter in Celle bei der Staatsanwaltschaft
  • 1858 Referent im Ministerium als Finanzassessor
  • 1865 hannoverscher Finanzrat und Geschäftsträger in München
  • 6.3.1866 Geschäftsträger in Stuttgart, übergab im November 1866 die Gesandtschaftsarchive an den englischen Gesandten Sir Henry Howard, zum 1.6.1867 entlassen
  • 1867-1869 landesherrlicher Kommissar im Herzogtum Lauenburg in Ratzenburg
  • 1870 in Wiesbaden
  • 13.5.1877 Englandreise zwecks Gartenstudien
  • 1883 Kgl. Preuß. Schloßhauptmann in Bad Homburg und Kammerherr zur persönlichen Dienstleistung bei der Kaiserin Augusta
  • 1884 Beistand des Oberhofmeisters der Kaiserin von Österreich
  • 1885 Schloßhauptmann von Montabaur
  • seit 1886 Verbindung mit der Kronprinzessin Victoria, 1888 unter den Mitorganisatoren der Beerdigung des Kaisers Friedrich III.
  • schon 1884 und 1886 auf der Suche nach einem Alterssitz für die Kaiserin Friedrich
  • 1888 Kauf des Hauses Schönbusch in Kronberg von Jacques Reiß für die Kaiserin Friedrich
  • Generalbevollmächtigter der Kaiserin Friedrich für die Verwaltung in Kronberg
  • verhandelte bis 1892 den Kauf der Burg Kronberg durch Kaiser Wilhelm II., der sie als Weihnachtsgeschenk seiner Mutter schenkte
  • Mitorganisator des Kaiser-Friedrich-Denkmals in Wiesbaden (Einweihung 1897)
  • 8.9.1874 Kgl. Preuß. Anerkennung der Freiherrnstandes
  • Komtur des Franz-Joseph-Ordens mit Stern

Werke:

  • Praktische Anleitung zur Pfirsichzucht, 1878.
  • Englische Gärten, 1878.
  • Bilder aus dem Leben in England, 1881.
  • Der Anhänger. Roman. 1883.
  • Rheinische Gärten von der Mosel bis zum Bodensee. Bilder aus alter und neuer Gärtnerei, Berlin 1886.
  • Ein hannoversch-englischer Offizier vor 100 Jahren, 1892.
  • Irrfahrten und Abenteuer eines mittelstaatlichen Diplomaten, 1894.
  • Die von Kronberg und ihr Herrensitz. Eine kulturgeschichtliche Erzählung aus elf Jahrhunderten 770 bis 1898, Frankfurt am Main 1899.
Familie

Vater:

Ompteda, Christian Friedrich* Theodor Freiherr von, 1801-1869, Kgl. Hannover. Geheimer Regierungsrat, Sohn des Konrad Ludwig Georg von Ompteda, 1767-1854, Kgl. Hannover. Gesandter, Minister, und der Friederike Christiane Elisabeth Gräfin von Schlippenbach, 1767-1843

Mutter:

Reden, Clothilde von, 1805-1890, Tochter des Klaus von Reden, 1774-1840, Kgl. Hannover. Oberstleutnant, und der Philippine Freiin Knigge, einziger Tochter des Schriftstellers Adolph Freiherrn Knigge und der Henriette von Baumbach

Partner:

  • Seckendorff-Aberdar, Auguste* Ada* Julie Constanze Freiin von, * 30.11.1843, Heirat München, St. Matth., 12.6.1866, Ehrendame des Kgl. bayer. Theresien-Ordens, Tochter des Carl Freiherr von Seckendorff-Aberdar, Kgl. Württemberg. Hofmeister, und der Melanie Freiin Spiegel von Peckelsheim

Verwandte:

  • Ompteda, Melanie Clothilde Freiin von <Tochter>, 1867
  • Ompteda, Ada Freiin von <Tochter>, 1872-1873
  • Ompteda, Viktor* Friedrich Karl Georg Luitpold Freiherr von <Sohn>, * Wiesbaden 3.8.1874, + Soller, Mallorca, 26.1.1938, Patensohn der Kaiserin Friedrich
  • Ompteda, Carl Freiherr von <Sohn>, 1875-1897, Leutnant
  • Ompteda, Ada-Renata Freiin von <Tochter>, * Wiesbaden 19.12.1877, + Hadamar 20.3.1941
  • Ompteda, Albrecht Freiherr von <Sohn>, 1879
  • Ompteda, Roderich Freiherr von <Sohn>, 1880-1952, Schriftsteller, GND
Nachweise

Quellen:

  • Niedersächs. HStA Hannover, Hann. 91 v. Ompteda III Nr. 6 (Autobiographie).

Literatur:

  • Wilhelm Jung, Aus dem Hannoveraner wurde ein Hesse: Der Schloßhauptmann der Kaiserin. Über Leben und Werk des Schriftstellers Freiherr Ludwig von Ompteda. In: Heimat im Bild. Beilage zur Oberhessischen Zeitung, 10. Woche, März 1979.
Zitierweise
„Ompteda, Ludwig Friedrich Christian Karl Freiherr von“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/117123978> (Stand: 27.6.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde