Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Abahram Mignon
(1640–1679)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

118783858

Mignon, Abahram [ID = 4836]

* 21.6.1640 Frankfurt am Main, † 27.3.1679 Utrecht, evangelisch-reformiert
Maler
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • ca. 1660 Schüler im Stilleben-Malen von Jacob Marrell in Holland
  • Mitarbeiter in der Werkstatt von Jan Davidszoon de Heem
  • 1676 Rückkehr nach Frankfurt am Main
  • Lehrer von Maria Sibylla Merian, deren Mutter mit Jacob Marrell verheiratet war
Familie

Vater:

Mignon, Peter, 1617–1660, Bürger in Wetzlar, Handelsmann in Frankfurt am Main, Sohn des Abraham Mignon, Kupfer- und Messingschmied in Frankfurt am Main, und der Susanne Moth

Mutter:

Le Bleu, Catharina, 1619–1673

Partner:

  • Willaerts, Maria, Heirat 1675, Tochter des Cornelis Willaerts, Maler

Verwandte:

  • Mignon, Anna <Tochter>, * Utrecht 1676
  • Mignon, Catharina <Tochter>, * Utrecht 1678
Nachweise

Quellen:

  • Institut für Personengeschichte, Bensheim: Forschungen S. Rösch, Wetzlar.

Literatur:

  • Magdalena Kraemer-Noble, Abraham Mignon. 1640 - 1679. Catalogue raisonné. Petersberg: Imhof, 2007.
Zitierweise
„Mignon, Abahram“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/118783858> (Stand: 3.1.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde