Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johann Georg Schlosser
(1739–1799)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Schlosser, Johann Georg [ID = 2916]

* 7.12.1739 Frankfurt am Main, † 17.10.1799 Frankfurt am Main, evangelisch
Dr. jur. utr. – Jurist, Amtmann
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • stud. jur. Jena, Altdorf
  • 1762 JUD Altdorf
  • vier Jahre Advokat in Frankfurt am Main
  • dann bis 1769 Hz. Württemberg. Geheimsecretair und Erzieher bei Herzog Friedrich Eugen von Württemberg, preußischer Regiments-Kommandeur in Treptow an der Rega
  • 1773 Markgräfl. Badischer OAmtmann in Emmendingen
  • 1784 Mitbegründer der ersten Freiburger Loge „Zur edlen Aussicht“, erster Meister vom Stuhl
  • 1787 Geheimer Hofrat
  • 1790 Hofgerichts-Direktor in Karlsruhe
  • 1794 entlassen, dann Schriftsteller und Übersetzer in Ansbach und Eutin
  • 1798 Syndicus und Consulent in Frankfurt am Main
Familie

Vater:

Schlosser, Erasmus Carl, 1696–1773

Mutter:

Orth, Susanne Marie, 1703–1789

Partner:

  • Goethe, Cornelia, 1750-1777, Heirat 1.11.1773
  • Fahlmer, Johanna Katharina, * Breiberg/Düsseldorf 16.6.1743, † 31.10.1821, Heirat 24.9.1778, Tochter des Georg Christoph Fahlmer und der Maria Starck

Verwandte:

  • Nicolovius, Luise, geb. Schlosser <Tocher>, * 28.10.1774, † 28.9.1811, verheiratet mit Georg Heinrich Ludwig Nicolovius, Kgl. Preußischer Geheimer Oberregierungsrat in Berlin
  • Hasenclever, Henriette Franziska Cornelie, geb. Schlosser <Tocher>, 1781–1850, verheiratet 1809 mit David Hasenclever, 1778–1857, Schriftsteller
  • Gerckenrod, Sibylla Catharina, geb. Fahlmer <Schwägerin, Schwester der zweiten Frau>, 1708–1767, verheiratet 21.11.1737 mit Johann Georg Gerckenrod, JUD, Advokat in Frankfurt am Main
Nachweise

Literatur:

  • Frankfurter Biographie 2, 293-295 (Sabine Hock);
  • Petra Maisak, „Sein Haus, ein Sammelplatz für Deutschland’s Edle“. Johann Georg Schlosser, Goethes Schwester Cornelia und ihre Freunde in Emmendingen, (Spuren 20), Marbach am Neckar 1992;
  • Johann Georg Schlosser. Ausstellungskatalog der Bad. Landesbibliothek u. des Generallandesarchivs Karlsruhe. Karlsruhe 1989;
  • Angela Klein, Johann Georg Schlosser als Freimaurer in Emmendingen. In: Ausstellungskatalog der Bad. Landesbibliothek u. des Generallandesarchivs Karlsruhe. Karlsruhe 1989, S. 152-163;
  • Johan van der Zande, Bürger und Beamter. Johann Georg Schlosser 1739-1799, Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz Bd. 119, Stuttgart 1986;
  • Eberhard Gothein, Johann Georg Schlosser als badischer Beamter, Heidelberg 1899.

Bildquelle:

Wikipedia (Datei:JohannGeorgSchlosser)

Zitierweise
„Schlosser, Johann Georg“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/118795163> (Stand: 11.1.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde