Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Henriette Amalie Fürstin von Nassau-Diez
(1666–1726)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1074674227

Nassau-Diez, Henriette Amalie Fürstin von [ID = 2266]

* 16.8.1666 Celle Schloss, † 18.4.1726 Oranienstein Schloss
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Anhalt-Dessau, Amalie Prinzessin von

Wirken

Werdegang:

  • Fürstin
Familie

Vater:

Anhalt-Dessau, Johann Georg II. von

Mutter:

Oranien, Henriette Katharine Prinzession von

Partner:

Nachweise

Literatur:

  • Robert Heck, Amalie von Anhalt, Fürstin v. Nassau-Diez, und ihr Grabmal in der Stiftskirche zu Diez (1910);
  • Robert Heck, Regenten, S. 76-87;
  • Hermann Heck, Goldene Grafschaft, S. 144;
  • Hermann Heck / J. Hembus Oranienstein, Geschichte eines Barockschlosses (1967), S. 29-41;
  • Renkhoff, Nassauische Biographie 2. Aufl., 1992, Nr. 3015
Leben

Fürstin Henriette Amalie von Nassau-Diez führte die Vormundschaft für ihren minderjährigen Sohn Johann Wilhelm Friso in den Niederlanden und im Fürstentum Nassau-Diez. Sie baute ab 1704 die Stadt Diez durch die Anlage der „Neustadt" weiter aus, womit sie die Errichtung der lutherischen Kirche ermöglichte, und erweiterte das Schloss Oranienstein, das sie seit 1708 bewohnte.

(Otto Renkhoff)

Zitierweise
„Nassau-Diez, Henriette Amalie Fürstin von“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/1074674227> (Stand: 18.4.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde