Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Caspar Friedrich von Dalwigk
(1619–1675)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1108292348

Dalwigk, Caspar Friedrich von [ID = 1032]

* 26.7.1619 Hoof bei Kassel, † 22.2.1675 Ziegenhain, evangelisch-reformiert
Hofmeister, Regierungsrat, Gesandter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1662-1663 Hessen-Kasselischer Komizialgesandter
  • 1667 Regierungsrat
  • dann adliger Rat in Kopenhagen
  • 1670 Hofmeister des Prinzen Wilhelm VII.
  • 1671 Geheimer Rat und Amtmann in Ziegenhain
Familie

Vater:

Dalwigk, Franz Elgar von, † 1650, Hessen-Kasselischer Kriegsrats-Präsident und Generalmajor

Mutter:

Hund von Kirchberg, Catharina

Partner:

  • Dalwigk, N.N.
  • Dalwigk, Aemilia von, † 1662, Tochter des Curt von Dalwigk, Hessischer Oberst der Kavallerie, und der Elisabeth Margarethe von Gaugreben
  • Keudell, Agnes Maria von, † 1669, Tochter des Wilhelm von Keudell, Hessischer Hofmeister in Eschwege, und der Anna von Lichtenstein
  • Gibson, Catharina, † 1676, Tochter des Eduard Gibson und der Elisabeth Dudley

Verwandte:

  • Dalwigk, Wilhelm d.Ä. von <Sohn>, 1661-1722, Hessen-Kasselischer Obristleutnant
  • Plessen, Samuel Christoph von <Schwiegersohn>, † 1704, Königlich-Dänischer Staatsrat, Generalmajor und Gesandter
  • Dalwigk, Johann Friedrich von <Sohn>
  • Mardefeld, Gustav von <Schwiegersohn>, Königlich-Preußischer bevollmächtigter Minister in St. Petersburg
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Dalwigk, Caspar Friedrich von“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/1108292348> (Stand: 26.7.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde