Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Topografie des Nationalsozialismus in Hessen

Übersichtskarte Hessen

Weitere Informationen

Frankfurt am Main, Biegwald, Lager für Zwangsarbeiter, „Turnverein Vorwärts“

Frankfurt am Main, Biegwald, Gemeinde Frankfurt am Main, Stadt Frankfurt am Main
In der NS-Zeit: Am Biegwald
Klassifikation | Nutzungsgeschichte | Indizes | Nachweise | Abbildungen | Zitierweise
Klassifikation

Kategorie:

Verwaltung

Subkategorie:

Kommunalverwaltung

Nutzungsgeschichte

Objektbeschreibung:

Im Frankfurter Biegwald bestand ein Lager für ausländische Zwangsarbeiter, was wahrscheinlich auf dem Sportplatz errichtet worden war.

Beschreibung:

Im Herbst 1942 lebten in diesem Lager 66 niederländische und sechs litauische Zwangsarbeiter. Im folgenden Jahr waren ein Kroate, zwei "Protektoratsangehörige", 12 Franzosen, acht Belgier und 73 Holländer in dem Lager untergebracht. Das Städtische Bauamt setzte diese ausländischen Arbeitskräfte zu Aufräumarbeiten nach Luftangriffen ein.

Nutzungsanfang (früheste Erwähnung):

1942

Nutzungsende (späteste Erwähnung):

1943

Indizes

Orte:

Frankfurt am Main, Biegwald

Sachbegriffe:

Kommunalverwaltung · Verfolgung · Verwaltung

Nachweise

Literatur:

Weblinks:

Frankfurt am Main 1933-1945

Zitierweise
„Frankfurt am Main, Biegwald, Lager für Zwangsarbeiter, „Turnverein Vorwärts““, in: Topographie des Nationalsozialismus in Hessen <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/nstopo/id/1304> (Stand: 11.11.2015)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde