Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Deportation von 237 Juden aus Frankfurt nach Raasiku, 24. September 1942

Mit einem Sonderzug werden einer letzten Massendeportation aus Frankfurt 237 Juden nach Raasiku (heute Estland) deportiert. Darunter sind auch die Krankenschwestern, Ärzte, Heimleiterinnen und Angestellten der ehemaligen Jüdischen Gemeinde Frankfurt. Der Zug hält am 26. September auf dem Güterbahnhof Berlin-Moabit, wo er mit einem Transportzug mit 812 Berliner Juden verbunden wird. Nur sieben der Juden aus Frankfurt und 19 Berliner Juden haben den Zweiten Weltkrieg überlebt.
(OV)

Belege
Empfohlene Zitierweise
„Deportation von 237 Juden aus Frankfurt nach Raasiku, 24. September 1942“, in: Zeitgeschichte in Hessen <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/2845> (Stand: 16.8.2017)
Ereignisse im August 1942 | September 1942 | Oktober 1942
Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde